Beiträge

Ein Teich, eine Dampflok und viel Grün. So könnte man die Hochzeit im romantischen Naturhotel Heidemühle beschreiben.

Es machte sehr viel Spaß das Brautpaar zu begleiten. In der Dippoldiswalder Heide liegt das romantische Naturhotel Heidemühle. Mit einem kleinen Teich und schönem Steg mitten im Grünen. Alles Zutaten für eine schöne Feier und viel Platz für tolle Fotos.

Ganz in der Nähe verläuft der ebenso schöne Rabenauer Grund. Dort fährt eine der letzten Dampfloks in Deutschland. Die Weißeritztalbahn. Es gibt einige schöne kleine Denkmalgeschütze Bahnhöfe die zum Verweilen einladen. Dort konnten wir einmalige Fotos mit toller Kulisse machen.

Man kann nur jedem empfehlen dort mal hinzufahren. Nicht nur zum Heiraten eine Empfehlung. Sondern auch zum Urlaub machen.

http://www.heidemuehle.de

https://www.weisseritztalbahn.com

https://www.bilderliebe.de

https://www.instagram.com/bilderliebe.de/

https://de.leica-camera.com/

Schöne Landhochzeit im Erzgebirge bei wechselhaftem Wetter. Ein tolles, lockeres Brautpaar feierte in einer renovierten Scheune und alle hatten ihren Spaß.

Alles begann in einem ganz kleinen Standesamt in einem Kurpark. Ein starker Regenschauer konnte niemanden die Laune vermiesen und die Braut konnte mit dem Mercedes Cabrio bequem vorfahren.

Danach ging es zur Feier in eine renovierte Scheune wo viel Platz zum Feiern war. Abgelegen an Wiesen und Wäldern konnten die Hochzeitsgäste und die vielen Kinder ungestört den Tag genießen.

Das Brautpaarshooting konnten wir ganz entspannt in den typisch hügeligen Erzgebirge Feldern und Wäldern machen. Und obwohl die Braut viel scheu vor dem Shooting hatte, waren alle super entspannt und es konnten tolle Bilder entstehen.

https://www.instagram.com/bilderliebe.de/

https://de.leica-camera.com/


Diese Hochzeit begann morgens in Dresden im Palais im Großen Garten und endete als Landhochzeit im Erzgebirge. Ein wirkliche tolle Möglichkeit zu Heiraten und mit viel Platz drum herum im großen Garten. Überhaupt bietet Dresden viele solcher tollen Hochzeit Location bzw. Standesämter. 

Nach der Trauung ging es dann zum Feiern aufs Land. Genau genommen ins Erzgebirge mit toller Aussicht auf das Müglitztal. Es wurde eine Feier im Country Style mit Schuppen, Stroh, Pferden und viel Platz zum Spielen für die Kinder.

Fotografiert haben wir nicht nur im Großen Garten in Dresden sondern auch einfach draußen auf dem Land zwischen Felder und Wiesen.

Ein besonders Highlight war sicherlich die Photo Booth in der Scheune. Aufgebaut war ein Bett und jeder Gast konnte sich darin selber fotografieren. Ein großer Spass für jede Hochzeit.

https://www.bilderliebe.de

https://www.instagram.com/bilderliebe.de/

https://de.leica-camera.com/

Als Hochzeitsfotograf darf man immer wieder neue Locations kennen lernen. Eine davon ist das Schloss Rammenau in der Nähe von Dresden wo ich dieses Jahr erstmals eine Hochzeit fotografieren durfte. Es ist ein prunkvolles Barockschloss und eine ideale Location für Hochzeiten.

Die Trauung und die Feier fand im Schloss als auch dann in dem Nachbargebäude statt. Ein toller Saal mit viel Holz. Vermutlich war es ein alter Heuboden der jetzt als uriger Saal für Feiern dient. Neben der Trauung im prunkvollen Saal, war das ein perfekter Kontrast.

https://www.bilderliebe.de

https://www.instagram.com/bilderliebe.de/

https://de.leica-camera.com

Diese authentische Hochzeit im Erzgebirge begann auf dem elterlichen Hof. Dort konnten wir bei kühlen Temperaturen die ersten Fotos machen. Danach ging es mit einem echt coolen alten VW Bus in die wunderschöne kleine Kirche in Oberbärenburg. Viele Leute passen dort nicht hinein. Umso gemütlicher ist es dort. Ich kannte diese Kirche vorher noch nicht und bin immer wieder dankbar jedesmal als Hochzeitsfotograf neue Erfahrungen zu sammeln.

https://www.bilderliebe.de

https://www.instagram.com/bilderliebe.de/

https://de.leica-camera.com

Dieses Pärchen werde ich im Herbst bei Ihrer Hochzeit begleiten. Doch schon jetzt haben wir die Gelegenheit genutzt um sich besser kennen zu lernen und um bei schönstem Sonnenuntergang Licht ein paar Fotos zu machen.
Bei diesem verliebten Pärchen war es einfach, tolle und natürliche Fotos zu machen. Die Landschaft im Erzgebirge und das tolle Licht zur Mittsommernacht gaben dann den Rest. Nur die Stechmücken plagten uns ein wenig.

Die herbstliche Hochzeit in Meerane fand genau auf der sächsisch-thüringischen Grenze statt. Genau genommen im Romantik Hotel Schwanefeld, welches genau auf der Grenze liegt. Gefühlt weit draußen ist es eine tolle Hochzeitslocation. Man ist wirklich überrascht was man hier zu bieten bekommt. Und man kann alles an einem Ort machen ohne das irgendjemand von den Gästen fahren muss.

Wie der Herbst 2016 nun mal war, war auch der Tag sehr kühl, Wolkenverhangen und Regnerisch. Besonders kritisch war, das die Trauung draußen stattfinden musste. Doch genau im richtigen Moment hat es mal nicht geregnet und die Hochzeit konnte im Park starten.

Zum Brautpaarshooting regnete es aber so stark, das wir uns nach innen verkriechen mussten. Doch glücklicherweise gehört zum Hotelkomplex auch noch ein italienisches Restaurant in einer alten Villa dazu. In dieser Villa konnten wir wetterunabhängig tolle Fotos machen. Ein paar Outdoor Fotos gingen dann auch später draußen.

Diese Hochzeit zeige ich mal Ausnahmsweise komplett in Schwarzweiß. Natürlich hat das Brautpaar auch farbige Bilder bekommen, aber alles in Schwarzweiß wollte ich schon immer mal machen.

Ganz toll war auch der Raum zum Feiern. Genau genommen eine alte urige Scheune. Alles in allem war das wieder eine tolle Hochzeit in einer Location die mich wirklich überrascht hat. Ein sehr nettes Braut und ein sehr netter Saisonabschluss.

Vielen Dank das ich dabei sein durfte.

http://www.schwanefeld.de

https://www.bilderliebe.de

https://www.instagram.com/bilderliebe.de/

https://de.leica-camera.com

Sommerliche Hochzeitsreportage auf Schloss Reichstädt im Erzgebirge und Kirchliche Trauung in der Stadtkirche Dippoldiswalde

Dieses Jahr durfte ich nicht nur eine Hochzeitsreportage auf Schloss Reichstädt fotografieren. Diese hier ist eine davon.
Begonnen hat alles im kleinen Kreis im Trauzimmer des Schloss. Hier hat das Brautpaar sich Standesamtlich das Ja Wort gegeben. Nach einer kleiner Pause ging es in die Stadtkirche nach Dippoldiswalde. Eine kirchliche Trauung ist meiner Meinung nach immer deutlich festlicher und dem Anlass entsprechend feierlicher. So auch bei dieser Hochzeit.
Nach der Trauung ging es direkt zurück ins Schloss und wo die Feier und das Brautpaarshooting stattfand.
Der Schlosspark und die unmittelbare Umgebung bieten tolle Motive. Das Reizvolle am Schloss Reichstädt ist die Mischung aus alt und neu. Einige Bereich sind renoviert und andere sind alt und ursprünglich. Diese Kombination bietet für ein Brautpaarshooting immer eine gute Mischung.

Das was bringt die beste Location wenn das Brautpaar nicht toll ist. Bei dieser Hochzeit war das aber kein Problem. Alle Beteiligten waren gut gelaunt und machten voll mit. Dadurch wurde aus Arbeit ein Vergnügen und ich konnte das Brautpaar mit tollen Hochzeitsfotos beglücken.

Schloss Reichstädt

https://www.bilderliebe.de

https://www.instagram.com/bilderliebe.de/

https://de.leica-camera.com

Diese feine Hochzeit auf Jagdschloss Graupa begann am Vormittag in einer schönen kleinen Altbauwohnung am Blauen Wunder in Dresden. Nach ein paar Vorbereitungsfotos ging es weiter Graupa bei Pirna. Eine Hochzeitslocation die ich bislang überhaupt nicht auf dem Schirm hatte. Keine Wunder. Die hier gezeigte Hochzeit war Nummer drei vor Ort. Man hat alles wunderschön renoviert und ist noch nagelneu.

Man kann dort wunderschön abgeschieden sich dort Trauen lassen und später auch feiern. Das großzügige Gelände drum herum ist ideal für ausgelassene Feiern. Besonders angetan hat mir die Hunderte Jahre alte Eiche hinter dem Schloss.

Doch nun zum Brautpaar. Es ist immer wieder toll bei der Arbeit als Hochzeitsfotograf, die unterschiedlichsten neue Leute kennen zu lernen. Auch das Brautpaar hier war wieder toll und völlig entspannt. Ich weiß nicht woher ich das Glück nehme immer wieder an so Leute zu geraten. 🙂 Es hat jedenfalls wieder ungemein Spaß gemacht.

Von großer Hitze und drohendem Unwetter ließ sich niemand beeindrucken. Vielleicht ein wenig, weil verschwitzt waren wir recht bald alle.
Aber wir bekamen mit viel Glück alle Bilder trockenen Fusses in den Kasten.

Fotografiert haben wir auch an der Weinbergkirche in Pillnitz. Diese ist wunderschön in den Weinbergen gelegen und bietet tolle Möglichkeiten für noch bessere Fotos.

Gefeiert wurde dann wieder im Jagdschloss mit einem tollen Catering und cooler Live Band. Auch der Baarkeeper hatte tolle Sachen auf Lager.

Alles in allem darf ich wieder nur Danke sagen das ich diese Hochzeit begleiten durfte. Vielen Dank für das Vertrauen und die Freude die wir an dem Tag hatten.

Für mich war diese Hochzeit auch in anderer Weise etwas ganz besonders. Nach vielen Jahren mit Kameras und Objektiven der Marke Nikon war diese Hochzeit die erste bei der ich komplett alles mit Leica fotografiert habe. Da dieses System etwas völlig anderes ist, war es natürlich spannend wie alles in der harten Praxis so funktioniert. Und ich muss sagen es funktionierte sehr gut. Das Leica schon immer die besten Objektive der Welt baut, ist bekannt. Wenn man damit dann arbeiten kann ist es natürlich eine besondere Herausforderung auch das Beste damit rauszuholen. Ich hoffe mir ist das gelungen.

http://www.weinbergkirche.de/
http://www.wagnerstaetten.de/Heiraten-Vermietung/496/
https://de.leica-camera.com/

Am vergangenen Wochenende stand mal wieder ein Familien Fotoshooting an. Auf einer schönen Wiese und Wald bei wechselhaftem Wetter. Spaß hatten trotzdem alle.
Es muss nicht immer schöne Abendsonne und stimmungsvolles Licht sein. Es sind häufiger die Menschen und deren Laune die ein Bild interessant machen. Und genau das zeigte diese Familie. Egal was kommt, es wird gelacht.
Auch spannend für mich war hier die technische Seite. Nach vielen Jahren mit Nikon habe ich im Winter einen radikalen Wechsel hinter mir. Ab sofort erledige ich alles mit Leica Kameras. Ob man es den Bildern ansieht, muss jeder für sich entscheiden. Auf jedenfall macht es noch viel mehr Spaß zu Fotografieren. Und im Detail sieht man es dann doch und man erhält ganz tolle Details, Farben und ein ganz besonderen Look.

Es war eine dieser wunderbaren Hochzeit des Sommer 2015. Fast wie aus dem Bilderbuch. Die Trauung fand auf einem Schloss statt, und die Feier auch in einem benachbarten Schloss. Das ganze garniert mit schönstem Wetter, tollen Gästen und einem traumhaften Blick auf Dresden und die Elbe.

Es war auch eines dieser von mir schon erwähnten Brautpaare  aus Berlin, die genau diese tolle Gegend, Schlösser und Aussichten für Ihren Hochzeit gesucht und gefunden haben. Orte die es so nicht überall gibt. Und ich bin froh das ich immer wieder Brautpaare dort fotografieren und begleiten darf.

Das besonders spannende an dieser Hochzeit war aber, das ich das Brautpaar vorher nicht kannte. Ich sprang mal wieder für einen Kollegen ein der erkrankt war und ich hatte nur ein Telefonat vorab mit dem Bräutigam. Das Brautpaar war glaube ich sehr froh in der kurzen Zeit überhaupt jemanden adäquates gefunden zu haben. Gerade wenn man als Fotograf auch sehr persönliche und intime Moment bei der Vorbereitung mit ablichten soll, ist es normalerweise schön sich vorher schonmal bekannt gemacht zu haben. Doch dank dem tollen Paar meisterten wir dies glaube ich sehr gut.

Als Dank bekam ich einen außergewöhnlich langen und ehrlichen Dankesbrief.

Ich kann nur Danke sagen für das Vertrauen und für den tollen Tag bei Euch.

Und weil es so schön war sind es dieses mal ein paar mehr Bilder geworden als sonst.

Für weitere Infos zu den Location einfach hier mal vorbeischauen.

http://www.schloss-albrechtsberg.de

Diese Hochzeit im Oktober hatte alles was man im Herbst erwartet. Schöne Farben und schönstes Licht mit tiefer Sonne. Zudem fand die Hochzeit in den schönsten Locations statt die Dresden und Umgebung zu bieten hat. Immer wieder hört man von Brautpaaren aus Berlin und anderen Gegenden Deutschlands, dass Dresden was heiraten betrifft die besten Locations besitzt. Dem kann ich nur zustimmen. Auch wenn ich Berlin nicht so gut kenne, so ist die Auswahl an Top Location in Sachsen schon einmalig.

 

Diese kühle Sommerhochzeit auf Schloss Purschenstein in Neuhausen und in der Kirche Seiffen im Erzgebirge war ungewöhnlich Ereignissreich. Mit der standesamtlichen Trauung als auch der kirchlichen Trauung an einem Tag alleine passiert schon sehr viel. Wenn dann die tolle Landschaft und Location dazukommen, ist eigentlich alles perfekt. Auch wenn es sehr kühl war, so war, so tat es nichts und niemanden einen Abbruch.

Schon als ich das Brautpaar beim Vorgespräch auf dem Schloss traf, hat es noch geschneit. Und irgendwie gehört es fast schon dazu das auch immer Sommer im Erzgebirge alles möglich ist.

Dem Brautpaar danke ich für Gastfreundschaft und das Vertrauen für die lange Hochzeitsreportage. Das es nicht nur mir Spaß gemacht hat sondern auch das Brautpaar von den Bildern begeistert war, kann man nur von einem gelungen Tag sprechen.

Alles Gute für die Zukunft.

 

Die erste Hochzeit des Jahres ist nun auch schon ein paar Wochen her und jetzt darf ich sie zeigen. Die standesamtliche Trauung sowie die Feier fand im Fasanenschlösschen bzw. im Jagdschloss Moritzburg statt. Wer dieses Schloss und Parkanlage schon mal erleben durfte, kann bestätigen das viel mehr eigentlich nicht geht. Das schöne daran ist, das ein paar Gäste und das Brautpaar direkt auf der Hauptinsel des Wasserschloss übernachten dürfen. Diese Stille und der Ausblick früh am Morgen ohne Touristen ist unbeschreiblich.

Garniert wurde die tolle Hochzeit dann noch mit viel Programm für die Gäste. So gab es nicht nur eine Falknershow direkt am Schloss, sondern auch eine Besichtigung der sächsischen Landesgestüter.

Alles in allem eine tolle Hochzeit mit tollem Brautpaar in einer tollen Location. So muss es sein.

Zu dieser Hochzeit im August diesen Jahres kam ich wie die Jungfrau zum Kind. Ein Kollege lag plötzlich im Krankenhaus und ich hatte glücklicherweise  den Termin noch frei. So sprang ich kurzerhand ein und traf ein Brautpaar das ich vorher noch nie gesehen hatte. Diesen Fall hatte ich bisher noch nicht, da ich mich mit jedem Brautpaar vorher treffe.

Doch ich wurde sofort aufgenommen und es sollte ein sehr schöner Tag sein. Das Brautpaar gehört zu der Kategorie Mensch die  einfach nur gut gelaunt waren und sich durch nichts aus der Ruhe bringen lies.

Die Vorbereitung fand ich einer sehr noblen Ferienwohnung statt. Direkt mit Blick auf die Elbe. Die standesamtliche Hochzeit war dann im Kulturrathaus Dresden. Dann ging es durch die Stadt hoch zum schönen Schloss Albrechtsberg. Mit hochsommerlichen Wetter kann bei dieser Location und so einem Brautpaar einfach nichts schief gehen.

Auch hatten wir viel Zeit für die Brautpaarbilder. So entstanden viele ungezwungene und stressfreie Bilder.

Mir bleibt dieser Tag auf jedenfall in toller Erinnerung und bleibt ein Highlight des Jahres 2014. Vielen Dank auch an das Brautpaar, welches mir blind Vertraute.

Als Hochzeitsfotograf sieht man viel Hochzeiten. Bei einigen sagt man sich nachher, das war super. Man versucht zu vergleichen was nicht zu vergleichen ist. Jede Hochzeit ist irgendwie anders und für sich toll. Doch es gibt auch Hochzeiten die einem als Fotograf soviel Spaß machen, das man die Arbeit dahinter schnell vergisst.

So eine Hochzeit war diese Hochzeit auf Schloss Burgk mit anschließender Feier im Marienschacht. Alles war sehr locker und unverkrampft. Die gute Laune konnte durch nichts aus der Ruhe gebracht werden und trotz engem Zeitplan enstand nie Stress. Vielleicht lag es daran das die Braut eine Standesbeamtin war. Schon alleine diese Tatsache war neu für mich.

Der Ort der Feier war der Marienschacht in Bannewitz. Ein relativer neuer Ort wo man feiern kann. Neben all den tollen Schlössern die ich gesehen habe, ist für meinen Geschmack so ein altes Bergbaugebäude gerade zu perfekt für große Gesellschaften mit viel Platzbedarf. Und ganz nebenbei hat man noch einen perfekten Blick auf Dresden.

Alles in allem war diese Hochzeit einfach toll und ein schöner Schlusstrich für dieses Jahr. Es war nämlich auch meine letzte große Hochzeitsreportage.

Danke an das Brautpaar das ich dabei sein durfte.

Bei der diesen tollen Hochzeit begann alles bei großer Hitze am Morgen und endete leider bei viel Dauerregen am Abend. Das war zwar Schade für das Brautpaar und die Gäste, aber bei der tollen Location mit viel Platz und trotzdem toller Aussicht konnte rauschend gefeiert werden. Durch die vielen Nationalitäten der Gäste war auch sprachlich einiges los. Und wie zu sehen war, können auch die Ukrainer sehr gut feiern.

Eine Hochzeit nach der anderen und jede ist irgendwie anders und auf seine Art schön. Die Hochzeit des vergangenen Wochenende auf Schloss Wolkenstein bei Marienberg war sehr emotional mitreißend. Es hat Spaß gemacht das gut gelaunte Brautpaar den ganzen Tag zu begleiten.

Angefangen am Morgen beim Friseur und Ankleiden, über die Fahrt im tollen Mercedes von 1970 über das toll gelegene Schloss Wolkenstein. Der ganze Tag war gespickt mit vielen fröhlichen Menschen, Orten und auch schönem Wetter. Erst Nachmittag machte der Himmel zu, aber da waren die wichtigsten Bilder im Kasten.

Wie immer sollen aber die Bilder sprechen und hoffentlich viel mehr über den Tag berichten als ich es mit Worten kann. Ein Dank auch wie immer an das tolle Brautpaar für das Vertrauen.

 

Die Hochzeitssaison ist wieder voll im Gange und bietet gleich exotisches. Ein Deutsch – Brasilianisches Paar heiratete in Dresden in der schönen Goethe Straße und feierten in der modernen Zeitenströmung. Als Kullisse für das Brautpaarshooting hat sich natürlich Dresden mit seiner Altstadt und praktischen allen Highlights angeboten. Aber auch der Große Garten mit seinen Weiten und dunklen Parkbäumen bot eine tolle Kulissen.

Die Feier in der Zeitenströmung begann gleich sehr locker, farbenfroh und ungezwungen. Als dann eine phenomenale Liveband begann zu spielen waren plötzlich alle auf den Beinen und tanzten mit. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Wo sonst mehr Tanzmuffel in der Ecke sitzen, ging es hier richtig zur Sache.

Als Fotograf hatte ich wieder alles dabei und wurde mit vielen tollen Motiven und einem stets gut gelaunten Brautpaar verwöhnt. Ich musste die überschwängliche Freude hier und da sogar bremsen, damit t nicht nur lachenden Menschen auf den Bildern waren.

Einen großen Dank an das Brautpaar das ich Euch begleiten durfte. Es hat mir sehr viel Freude bereitet.